Andreas Urevski

Komponist, Akkordeonist

und Tänzer

 

Andreas Urevski, geb. 1990 in Tashkent/ Usbekistan hat die Musik erst mit 17 Jahren für sich entdeckt und begann Songs auf der Gitarre und dem Bajan (russisches Knopfakkordeon) nach Gehör zu covern und sich die Notenschrift autodidaktisch beizubringen. Nach seinem Abitur in Alsfeld/Deutschland 2011 absolvierte er ein Grundstudium in Rechtswissenschaften an der Universität Marburg/Deutschland, ehe er sich entschied sein Hobby zum Beruf zu machen. Ohne musikalische Grundausbildung bestand er 2014 die Aufnahmeprüfungen am Konservatorium Wien und nahm ein Doppelstudium in den Fächern klassisches Akkordeon und historischer Tonsatz/Komposition auf. Seit 2017 arbeitet er als freier Komponist. Ungeachtet seiner klassischen Ausbildung interessiert er sich und nutzt die digitalen, technischen Möglichkeiten der Musikproduktion, um sich musikalisch auszudrücken.  Er arbeitet mit Cubase Pro und VST Libraries zahlreicher Hersteller, um seine Aufträge und Projekte zu realisieren. Seine abgeschlossenen Projekte umfassen Produktionen für Kurzfilme, Werbung, Songs, instrumentale Musik sowie Kompositionen im atonalen Stil für das Bajan und Orchester.

Philosophie spielt für Andreas als Inspiration eine sehr große Rolle. So hat er 2017 eine Sammlung von Gedichten veröffentlicht, die sich in philosophisch-poetischer Form mit dem "Menschsein" beschäftigt. Diese wurde seiner Mutter gewidmet und an ihrem Geburtstag veröffentlicht.

Seit 2005 übt er den Popping Tanz aus. 2016, 2018 und 2019 wird er Vizemeister der österreichischen Staatsmeisterschaften im Showtanz als Solist und erreicht den 3. Platz in der Mannschaftswertung bei den Weltmeisterchaften in Kroatien/Porec. 

Er lebt und arbeitet in Wien.

© 2021 Andreas Urevski, Wien